. .

wuppertaler bühnen gmbh

sponsoring-konzept zur finanzierung der neuen bestuhlung im opernhaus, plakate, urkunden


„aus alt mach neu“ oder wie das opernhaus seine neue bestuhlung finanzierte

 

als uns der geschäftsführer der wuppertaler bühnen zusammen mit zwei anderen agenturen aus dem tal zum ersten mal über seine vision informierte, war der weg zur neuen opernhaus-bestuhlung noch 600.000 EUR weit entfernt.

 

war es herausforderung und ansporn zugleich letztlich konzipierten und gestalteten wir eine „stuhlträger“-kampagne, die die geforderte summe zur refinanzierung der stühle sogar bei weitem übertraf.

 

die idee war einfach: wuppertaler bürger konnten gegen eine spende die original-bestuhlung des alten opernhauses erwerben. zusätzlich erhielten sie als anerkennung eine urkunde, sowie eine eintragung auf einer ehrentafel im opernhaus. und der andrang war groß ... wir bewarben die aktion mit flächendeckenden citylights in ganz wuppertal und viele stuhlreihen waren bereits vergriffen, bevor der erste offizielle vergabetermin statt fand.

 

als hauptgestaltungselement fungierten großflächige schwarz-weiß-fotos, die prominente und auch weniger prominente personen als „stuhlträger“ zeigen. als abschluss gab es dann ein „danke“-motiv auf dem auch das essemble, sowie der oberbürgermeister auftraten.

 

wir freuen uns zusammen mit den anderen agenturen über den großen erfolg der fundraising-kampagne und zeigen mit stolz „unseren“ 3-sitzer aus der ersten reihe mit den platznummern 1, 2 und 3. natürlich realisierten wir dieses projekt unentgeldlich.

Pinnwand